Unsere schönsten Fotos für die Fotoparade 2-2015

Michael vom Blog Erkunde die Welt hat zu einer Fotoparade für das 2. Halbjahr 2015 aufgerufen, an der wir gerne teilnehmen. Es gilt, die schönsten Fotos aus dem 2. Halbjahr 2015 in sechs Kategorien zu zeigen. Weil unsere beiden Hobbys Geocaching und Reisen uns oft nach draußen bringen und durch die Welt führen, haben wir auch das eine oder andere Foto von unterwegs mitgebracht.
Die Fotoparade ist für uns eine schöne Gelegenheit, Lightroom anzuwerfen und in den virtuellen Fotoordnern des vergangenen Jahres 2015 zu stöbern und in Erinnerungen zu schwelgen. Hier sind unsere Lieblingsbilder für die zur Fotoparade vorgeschlagenen Kategorien.


 

Unser schönstes Sommerfoto

Mohnblume

Mohnblume

Im Sommer ist die Geocaching-Saison in vollem Gange und wir waren durch unser schönes Bundesland unterwegs, um die 360°-Hessen-Challenge zu absolvieren. Manchmal liefern unsere Cachetouren hervorragende Fotomotive, so wie diese schönen Mohnblumen, die leuchtend in der Abendsonne auf dem Feld hervorstachen. Natürlich wird man auch beim Geocaching öfter dreckig, da war es auch egal – auf dem Feldweg liegend und der Sonne entgegen entstand dieses Bild … und bald wird es in „ganz groß“ unsere Wohnung schmücken.


 

Unser schönstes Herbstbild

Herbst

Herbst

Im goldenen Oktober machten wir einen der tollsten Caches für uns in diesem Jahr. Die Owner finkenpiraten sind bereits berühmt und berüchtigt für ihre großartigen Geocaches mit vielen Favoritenpunkten. Wir haben uns für einen besonderen Anlass den Multicache GC5B3BV | Grimm’s Erben zwischen Limburg und Wetzlar herausgesucht und die Runde bei Kaiserwetter absolviert. Der Herbst zeigte an diesem herrlichen Oktobertag seine ganze Farbenpracht und wir haben diese mit dem obigen Bild eingefangen. Die herbstliche Runde durch den Wald mit dem grandios märchenhaften Finale bescherte uns einen sehr schönen Tag.


 

Unsere schönste Gewässeraufnahme

Meduse

Meduse

Wir haben diese Kategorie ein bisschen umdefiniert, aber thematisch sind wir nicht weit weg. Diese Ohrenquallen schwimmen in einem der vielen Basins im Lost-Chambers-Aquarium des Hotels Atlantis, The Palm in Dubai. Hier verbrachten wir im November eine Nacht und als Hotelgäste konnten wir diese Attraktion inklusive nutzen. Das haben wir uns natürlich nicht entgehen lassen. Staunend liefen wir durch die dunklen Gänge des schön angelegten und imposanten Aquariums, das neben Quallen natürlich auch andere Kreaturen wie Rochen, Haie und fensterputzende Taucher 😉 darbietet.


 

Unser schönstes Heimatfoto

Frankfurt am Main

Frankfurt am Main

Frankfurt – seit 2009 leben wir in dieser kleinen großen Stadt und sie ist jetzt unsere Heimat. Die einzigartige Skyline bestaunen wir noch heute, wenn die Hochhäuser nach unseren Reisen am Horizont oder hinter dem Flugzeugfenster auftauchen. Die Stadt ist überschaubar, aber doch weltoffen und kulturell vielseitig. Hinter den mittelalterlichen Fassaden des Römers ragen die glitzernden Banktürme auf – diese Gegensätze sind es, die uns diese Stadt lieben lassen. Bilder von der Skyline gibt es bereits sehr viele: aber dieses ist unseres 🙂 .


 

Unsere schönste Landschaftsaufnahme

Amphitheater im Royal Natal Nationalpark (Drakensberge, Südafrika)

Amphitheater im Royal Natal Nationalpark (Drakensberge, Südafrika)

Im November waren wir zurück in Südafrika und nach vielen Safaris mit tollen Tiersichtungen sind wir für drei Tage zum Wandern in die Drakensberge gefahren. Der wohl spektakulärste Teil der Drakensberge ist das Amphitheater. Diese senkrecht abfallende Felswand ist etwa 1.000 m hoch und erstreckt sich auf 5 km zwischen den beiden Gipfeln Sentinel und Eastern Buttress. Auf diese Felswand hatten wir nicht nur von unserer Hütte im Thendele Upper Camp des Royal-Natal-Nationalparks aus einen hervorragenden Blick, sondern auch entlang des Tugela Gorge Trails, den wir gewandert sind.


 

Unser Lieblingsbild

Good Morning Dubai

Good Morning Dubai

Das Beste zum Schluss, heißt es. Früh morgens landeten wir von Johannesburg kommend in Dubai und wurden vom Taxifahrer buchstäblich „auf die Palme gebracht“. Wir hatten Glück und konnten bereits um 6 Uhr unser Zimmer im 19. Stock des Hotels Atlantis, The Palm beziehen. Von unserem Balkon aus hatten wir einen spektakulären Blick auf die Palme und die Skyline von Jumeirah Beach. Die Sonne erklomm den Himmel am Horizont, während die Stadt langsam erwachte.


 

Und hier das Ganze nochmal als Galerie zum einfachen Durchklicken:

Einfach teilen: Tweet about this on TwitterShare on FacebookPin on PinterestShare on Google+Email this to someone

6 Kommentare:

  1. Tolle Bilder und ein klasse Beitrag! Ihr seid ganz schön rum gekommen.

    Liebe Grüße und eine besinnliche Vorweihnachtszeit,

    Jörg

    • Hallo Jörg,
      vielen Dank für das Kompliment. Ja, wir reisen sehr gerne und wann immer es geht. Und immer mit Kamera und GPS im Gepäck. 🙂
      Eine schöne Adventszeit auch für dich.
      Viele Grüße von Christine

  2. Pingback:Zusammenfassung Fotoparade 2-2015 | Erkunde die Welt

  3. Unglaublich beeindruckende „Gewässeraufnahme“! Quallen sind so schöne Tiere, aber so nah sieht man sie ja meistens nicht! Lg scarlet von scarletthered.blogspot.de

  4. Wunderschöne Aufnahmen und ein super toller Beitrag für das FopaNet!! Vielen Dank, euch zwei! Mir gefällt vor allem das Foto aus Dubai super gut. Da habt ihr ja echt ein grandios gelegenes Zimmer gehabt!! Wunderschön! Mal schauen, welcher Blick uns dieser Jahr in Dubai erwartet. 🙂

    Lg Michael

  5. Pingback:Fotoparade 2-2015 - Zeigt eure schönsten Fotos!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.